Customizing von Software

Unter Customizing von Software versteht man die nachträgliche Anpassung einer Standardsoftware an die Bedürfnisse des Kunden. Bzgl. der Software kann zwischen den folgenden beiden Arten unterschieden werden:

  • Standardsoftware
  • Individualsoftware

Eine Standardsoftware wird normalerweise durch einen Softwarehersteller entwickelt und soll mit ihren Funktionalitäten möglichst alle Anforderungen eines Unternehmens nach Erwerb der Softwarelizenz(en) abdecken. Ein typisches Beispiel für eine Standardsoftware ist das Projektmanagement Tool Microsoft Project, welches von vielen Unternehmen durch entsprechende Personen für das Projektmanagement genutzt wird.

Daneben bezeichnet die Begrifflichkeit der Individualsoftware eine auf die spezifischen Anforderungen eines Unternehmens  zugeschnittene Anwendung, welche entweder intern oder durch einen externen Dienstleister auf die Bedürfnisse hin explizit entwickelt wird.

Glossar - Customizing von Software

Gründe für ein Customizing

Ein Großteil der Standardsoftware bietet dem Kunden eine Vielzahl von Funktionen (Features). Nichtsdestotrotz können nach Kauf bzw. Lizenzerwerb dieser Software manche Anforderungen nicht unmittelbar (out of the box) erfüllt werden. Manche Funktionalitäten, abgebildete Prozesse oder auch Datenstrukturen passen nicht zum eigentlichen Einsatzzweck. Darum kann es aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, bestimmte Änderungen nachträglich zu implementieren.

Beispiel für einen Anwendungsfall ist eine Webanwendung für den eCommerce Bereich, die durch einen Hersteller standardmäßig vertrieben wird. Diese soll es Kunden auf einfache Art und Weise ermöglichen ihre Produkte in einem Online-Shop zu verkaufen. Ein Kunde im Bereich Wintersport-Bedarf kauft diese Software in der Absicht seine Produkte damit auf einfache Art und Weise verkaufen zu können. Trotz einiger weniger fehlender Funktion hat er den benannten Hersteller gewählt, da dieser mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Für den Verkauf hat der Kunde die Anforderung, dass er mehrere Versandkostenpauschalen zuordnen können muss, da er u.a. auch Sperrgut wie Ski verkauft. Daraufhin beauftragt der Kunde einen spezialisierten Entwickler, der nachträglich die Anpassung der Webanwendung für die Versandkostenpauschalen implementiert.

Individualentwicklung sind meist teuer und aufwändig zu realisieren. Darum kann Customizing eine günstigere und weniger aufwändige Lösung für eine geeignete Unternehmenssoftware sein. Insbesondere bei kleineren Firmen bleibt der Änderungsaufwand meist überschaubar. Hier kann es bereits ausreichend sein, dass nur wenige Konfigurationsparameter oder Code-Zeilen angepasst werden müssen.

Das Customizing auch ein aufwändiger und teurer Prozess sein kann, beweisen Unternehmen die Software des Herstellers SAP einsetzen. Obwohl SAP branchenspezifische Module anbietet, können insbesondere bei großen Unternehmen die Abläufe oder Prozesse sehr individuell sein. Dadurch können umfangreiche, kostenintensive und zeitaufwändige Anpassungen notwendig werden. Beispielsweise existieren Unternehmens-spezifische Schnittstellen zu Partnern, die mittels Webtechnologien realisiert werden müssen. Solche Interfaces sind fast immer individuell zu entwickeln und anzubinden.